Zurück

Markt-Update: Das musst Du jetzt wissen

Wir wollen nicht um den heißen Brei herumreden – das letzte Jahr war eine Zitterpartie für die globalen Aktienmärkte, besonders die letzten drei Monate des Jahres. Als Folge davon hat sich möglicherweise der Wert Deines Portfolios verändert. Und ganz zu Recht hast Du vielleicht ein paar Fragen dazu.

In diesem Artikel erklären wir:

  • Was auf dem Aktienmarkt los ist?
  • Was das für Dein Investment bedeutet.
  • Wie Inyova auf die Situation reagiert?
  • Wie Dein Investment auf langfristiges Wachstum ausgerichtet wird (trotz kurzfristiger Turbulenzen).

Am Schluss beantworten wir die Frage: Gibt es auch gute Neuigkeiten? Spoiler-Alarm: Ja! 🎉

 

Was ist aktuell auf dem Aktienmarkt los?

Wenn man sich nur kurz die Performance des S&P 500 anschaut, könnte man meinen, der gesamte Aktienmarkt befände sich gegenwärtig in einem Boom. Tatsächlich wird das Wachstum in diesem Index, der die 500 größten Unternehmen in den USA abbildet, hauptsächlich von fünf Unternehmen beeinflusst: Apple, Microsoft, Nvidia, Tesla und Google.

Das enorme Wachstum dieser Aktien führt zu der Illusion, dass der ganze Aktienmarkt gerade in einem schnellen Wachstum begriffen sei. Die Realität sieht anders aus – viele Unternehmen mussten einen Absturz bei ihren Aktienkursen verzeichnen. Das liegt vor allem an zwei großen Problemen:

  1. Unsicherheit wegen Omikron. Abgesehen von den «normalen» Ängsten rund um Corona fragen sich jetzt einige, ob nicht ein einschneidender Einbruch der Arbeitskapazität bevorsteht. Da es massive Arbeitsausfälle wegen Quarantäne gab, wurden in den USA bereits rund 4’000 Flüge gecancelt – und das mitten in der weihnachtlichen Hauptreisezeit.
  2. Steigende Inflation und Zinsen. Dadurch entsteht ein Domino-Effekt, wobei es für Unternehmen schwieriger wird, sich Geld zu leihen, was wiederum eine Verlangsamung der Innovation bedeutet… Dies wiederum macht Unternehmen weniger attraktiv für manche Investor*innen… Und wenn genug Investor*innen ihre Aktien verkaufen, sinkt der Aktienwert der betroffenen Unternehmen. In letzter Zeit haben sich mehr Investments hin zu «traditionellen» Unternehmen und weg von kleineren, innovativen Unternehmen verlagert.

 

Was heißt das für Dein Investment.

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass wir diese Fluktuationen einkalkulieren und Dein Anlage-Portfolio so ausrichten, dass diese Schwankungen langfristig ausgeglichen werden. In dieser Situation ist es essentiell, einen kühlen Kopf zu bewahren und die Anteile bei den niedrigen Kursen nicht zu verkaufen – mit dem Verkauf würden sich die aktuellen Kursabfälle in echte Verluste umwandeln.

Bei Inyova ist Dein Portfolio gut diversifiziert – mit 35 – 40 verschiedenen Aktien, die über mehrere Branchen, Regionen, Unternehmensgrößen und andere Faktoren verteilt sind. Als Teil der Diversifizierungsstrategie enthält Dein Investment auch kleinere, innovative Unternehmen, die sich noch in der Wachstumsphase befinden.

In Zeiten wie diesen kann das bedeuten, dass Dein Portfolio vorübergehend schlechter abschneidet im Vergleich zu größeren Indizes wie dem S&P 500. Das liegt daran, dass der S&P 500 nur die 500 größten Unternehmen an der New York Stock Exchange und der NASDAQ abbildet.

Dieser Effekt wird zusätzlich dadurch verstärkt, dass der S&P 500 (wie die meisten Aktienindizes) den Unternehmen mit dem höchsten Unternehmenswert mehr «Gewicht» beimisst. Zum Beispiel machen Apple und Microsoft 13 % des S&P 500 aus, während die 150 kleinsten Unternehmen im Index jeweils weniger als 0,05 % ausmachen.

 

Wie reagiert Inyova auf diese Situation?

Alle Inyova-Portfolios sind darauf ausgerichtet, einen positiven Impact und langfristige Renditen zu generieren. Es gehört zu unserem Service, dass wir kontinuierlich alle Unternehmen in Deinem Portfolio beobachten, um sicherzustellen, dass sie immer noch unseren strengen Finanz- und Nachhaltigkeitskriterien genügen. Wenn ein Unternehmen diese Standards nicht mehr erfüllt, entfernen wir es und balancieren Dein Portfolio neu aus.

Wir fügen auch neue Unternehmen zum Inyova-Universum hinzu, darunter auch größere Unternehmen und solche, die langfristig konsistente Gewinne vorweisen können.

 

Gibt es auch gute Neuigkeiten?

Ja! Die gute Nachricht ist, dass die gesammelten Finanzdaten von vielen Jahrzehnten zeigen, dass der Markt langfristig gesehen einem stetigen Aufwärtstrend folgt, auch wenn es kurzfristig immer wieder Turbulenzen gibt. Wie die Grafik zeigt, erlitten die Aktienmärkte während der globalen Finanzkrise vor etwa 15 Jahren einen schweren Schlag. Investor*innen, die ruhig blieben und die Krise während ein paar Jahren aussaßen, machten danach schon bald wieder große Gewinne. Um Dir etwas Kontext zu geben – Dein Inyova-Portfolio ist so gestaltet, dass es langfristig den Trends der größeren europäischen und US-amerikanischen Indizes folgt.

Entwicklung der Aktienmärkte 2005-2002

Quelle: Inyova

Wenn Du Fragen zu Deinem Portfolio hast, wende Dich gern an unser Customer-Success-Team. Du kannst uns eine E-Mail auf support@inyova.de schreiben oder uns anrufen unter  +49 69 120 01237 . Wir sind gern für Dich da!

 

 

Inyova

Inyova

Inyova
E-Mail Adresse customers@inyova.ch
Social Linkedin

Eine neue Art zu investieren: Du unterstützt Unternehmen, die Deine Werte teilen. Nachhaltig, sozial verantwortlich – ohne Kompromisse beim Ertrag.

Close icon

Wähle Deine Sprache und Dein Land aus

Wähle das Land Deines Wohnsitzes, um mehr über unser Angebot für Dich zu erfahren.