Zurück

Aktienmarkt-Update: Alles, was Du wissen musst

Inmitten von Pandemie, Invasion in die Ukraine und volatilen globalen Aktienmärkten ist es nicht leicht, alles zu durchschauen. Wir möchten Dir ein paar Informationen zur Verfügung stellen, damit Du die allgemeine Marktsituation und ihre möglichen Auswirkungen auf Dein Portfolio noch besser verstehst.

In diesem Artikel beantworten wir folgende Fragen:

  • Was ist auf dem Markt los?
  • Was bedeutet das für Dich und Dein Inyova-Investment?
  • Wie reagiert Inyova auf diese Situation?

PS: Obwohl wir derzeit in einem Marktabschwung stecken, zeigen historische Daten, dass auf jede Krise ein Aufschwung folgt und dass investiert bleiben die beste Strategie ist, um auf lange Sicht Vermögen aufzubauen

Was ist gerade auf dem Aktien- und Anleihenmarkt los?

Globale Unsicherheit, Russlands andauernde Invasion in der Ukraine sowie die Corona-Pandemie sind weiterhin wichtige Impulsgeber für die aktuelle Situation auf dem Finanzmarkt.

So sind die Rohstoffpreise in die Höhe geschossen – insbesondere Öl- und Gaspreise.

Wegen des Krieges in der Ukraine ist der Ölpreis um mehr als 40 % gestiegen und die Erdgaspreise haben sich fast verdoppelt. Der Krieg hat auch einen Einfluss auf das Angebot und die Preise von landwirtschaftlichen Produkten wie Mais und Weizen.

Die Corona-Pandemie verursacht weiterhin Störungen in den Lieferketten auf der ganzen Welt, wodurch die Preise für die Produktion und Verteilung von Gütern steigen.

Als Folge dieser Faktoren sehen wir uns mit außergewöhnlich hohen Inflationsraten konfrontiert.

Die Inflationsraten gehen inzwischen über ein Niveau hinaus, das sie seit den 80ern nicht mehr erreicht hatten. In der EU und in den USA ist die jährliche Inflation auf über 8 % gestiegen.

Steigende Inflation kommt nicht nur die Konsument*innen und die Gesamtwirtschaft teuer zu stehen, sondern hat auch Auswirkungen auf den Aktienmarkt. Historisch gesehen geht hohe Inflation mit geringeren Renditen auf Aktieninvestments einher. Aktien sind tendenziell auch volatiler, wenn die Inflation erhöht ist. Das heißt, dass die Aktienpreise eher fluktuieren (steigen und fallen). Tatsächlich haben die US-Aktien, die vom Index S&P 500 angezeigt werden, das schlechteste Halbjahr seit 1970 hinter sich.

Dies hat auch Folgen für den Anleihenmarkt gezeitigt. Wegen der steigenden Inflationsraten und dem daraus resultierenden Anstieg der Zinsen haben Anleihen in den letzten Wochen ebenfalls eine negative Performance gezeigt. In der Tat steuern globale Staatsanleihen derzeit auf ihr schlechtestes Jahr seit 1865 zu. Ja, Du hast richtig gelesen!

Das bedeutet, dass sogar risikoscheuere Investor*innen, also solche mit einem niedrigeren Risikoprofil, ein Tief einstecken mussten. 

Aber es sieht nicht alles nur finster aus.

Was bedeutet das für Dich und Dein Inyova-Investment?

Dein Inyova-Portfolio ist gut diversifiziert – mit 35 – 40 verschiedenen Aktien und Anleihen, die auf unterschiedliche Marktsektoren, Branchen, Regionen und Unternehmensgrößen verteilt sind. Durch die Diversifizierung Deines Portfolios wird das Risiko für diese Art von Marktsituation gestreut.

Als Teil dieser Diversifizierung enthält Dein Investment einige Aktien von kleineren, innovativeren Unternehmen, die sich noch in der Wachstumsphase befinden und daher oft volatiler sind.

Warum das?

Wachstumsaktien werden nach ihrem zukünftigen Potential bewertet.

Darüber hinaus haben Wachstumsunternehmen Kapital dringender nötig, um wachsen zu können. Das wiederum ist teurer, wenn die Zinsen steigen, und drosselt so das kurzfristige Wachstum.

Da Dein Portfolio jedoch diversifiziert ist, ist das Risiko der Wachstumsaktien begrenzt.

Wie reagiert Inyova auf diese Situation?

Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass wir grundsätzlich erwarten, dass solche Markttiefs von Zeit zu Zeit vorkommen, und dass wir Dein Portfolio entsprechend gestalten, um solche Fluktuationen auf lange Sicht auszugleichen.

Abgesehen davon überwacht unser Investment Office Dein Portfolio kontinuierlich.

Was heißt das?

Unser Investment Office stellt sicher, dass Deine Investment-Strategie auf verschiedene Sektoren, Regionen, Währungen und Länder sowie auf kleine und große Unternehmen verteilt ist.

Inyova behält außerdem die finanzielle „Gesundheit“ der Unternehmen im Inyova-Universum im Auge. Wenn ein Unternehmen unter einen bestimmten finanziellen Grenzwert fällt, wird es aus unserem Universum ausgeschlossen und durch ein anderes Unternehmen ersetzt.

Ändern wir jetzt Deine Investment-Strategie?

Bei Inyova vertreten wir eine langfristige Sicht auf Dein Investment. Deshalb versuchen wir nicht, den Markt zu timen oder schnelle Anpassungen zu machen.

Wir evaluieren regelmäßig aufs Neue, ob Deine Investment-Strategie immer noch optimal ist, und passen sie an, wenn wir der Meinung sind, dass unsere Strategie nicht mehr zu den allgemeinen Marktkonditionen passt.

Gibt es auch gute Neuigkeiten?

Ja!

Die gute Nachricht ist, dass historisch gesehen auf jede Krise ein Aufschwung folgt.

Jahrzehnte der Finanzgeschichte zeigen, dass der Markt auf lange Sicht stets einem Aufwärtstrend folgt, trotz immer wieder auftretender kurzfristiger Turbulenzen.

Man denke an die globale Finanzkrise, als die Aktienmärkte einen riesigen Schlag erlitten. Das war vor ca. 15 Jahren! Aber Investor*innen, die Ruhe bewahrten und den Sturm aussaßen, konnten schon bald wieder große Gewinne verzeichnen.

Wenn Du Fragen zu Deinem Portfolio hast, wende Dich an unser Customer Success Team. Du erreichst uns per E-Mail an support@inyova.de oder per Telefon unter +49 69 120 01237. Wir sind gern für Dich da!

Inyova

Inyova

Inyova
E-Mail Adresse customers@inyova.ch
Social Linkedin

Eine neue Art zu investieren: Du unterstützt Unternehmen, die Deine Werte teilen. Nachhaltig, sozial verantwortlich – ohne Kompromisse beim Ertrag.

Close icon

Wähle Deine Sprache und Dein Land aus

Wähle das Land Deines Wohnsitzes, um mehr über unser Angebot für Dich zu erfahren.